Hier mein Rezept für leckere und einfache Krautfleckerl

Krautfleckerl

Krautfleckerl sind nicht nur in Österreich ein beliebtes Gericht. Auch im Süddeutschen Raum erfreuen Sie sich großer Beliebtheit. Ob als rein vegane Variante oder deftig mit Butterschmalz, Speck oder Wursteinlage. Mit wenigen Zutaten lassen sich Krautfleckerl für fast jeden Geschmack und Gusto anpassen.
Wer auf natürliche Süße steht kann den Zucker gegen Honig oder Äpfel tauschen. Wer es gerne exotisch mag nimmt statt Pfeffer Harissa oder Currypaste. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich habe euch hier das Rezept für eine klassisch vegane Variante aufgeschrieben. Damit es ein bisschen spannender wird habe ich selbst gemachte Himbeer-Harissa-Nudeln verwendet. Sie bringen Schärfe und Säure mit. Meiner Großmutter hat diesen Klassiker immer mit Knöpfle (Spätzle) zubereitet.

Egal für was du dich entscheidest, wichtig ist immer die Kombination von Süße, Würzigem und Schärfe, mit dem tiefen Geschmack des Kohls.

Mehr als ein Winteressen

Eigentlich sind Kohl- oder Krautfleckerl ein Herbst & Winteressen. Weißkraut enthält viel Vitamin C und antibiotisch wirkende Senföle die wir besonders in der kalten Jahreszeit brauchen.
Ich finde es jedoch auch ein tolles essen für den Sommer, denn man kann Krautfleckerl auch sehr gut lauwarm oder kalt essen. Ein knackiger Salat und ein feiner Sommerspritzer passen hervorragend dazu. Die richtige Schärfe hilft auch beim Schwitzen.

Krautfleckerl aufgegessen

Krautfleckerl Lassen sich auch gut in größeren Mengen vorbereiten, da die verkochten Nudeln ein Geheimnis dieses Gericht sind. Es macht Ihnen nichts aus wenn Sie länger warm gehalten werden oder die Reste für ein paar Tage im Kühlschrank bleiben. Krautfleckerl lassen sich sogar einfrieren. Das Problem ist jedoch das es meistens keine Reste gibt…

Zutaten Krautfleckerl

Zutaten Krautfleckerl

Hier das Rezept für 2 Portionen vegane Krautfleckerl
250      g        Fleckerl
1          EL        Öl
2          EL        Zucker
1          Stk      Zwiebel in Würfel
300    g          Weißkraut, geschnitten
1 TL Kümmel
                        Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie

Nach belieben Speck, Schmalz, Kabanossi, Paprika, einen Schuss Essig,…

Zubereitung Krautfleckerl

In Einem großen Topf das Öl erhitzen. Zucker und Zwiebelwürfel zugeben und bei mittlerer Hitze langsam karamellisieren lassen. Achte darauf das Zucker und Zwiebeln nicht verbrennen.

Krautfleckerl: Zwiebel und Zucker karamellisiert

Wenn du mit dem Bräunungsgrad zufrieden bist kannst du das geschnittene Kraut zugeben. Ich habe dieses mal vorgeschnittenes Kaut aus dem Supermarkt verwendet.

Krautfleckerl: Kraut zugeben

Das Kraut zusammenfallen lassen, dann etwas Flüssigkeit (z.B. Wasser, Weißwein oder Malzbier) zugießen und mit etwas Pfeffer und Salz würzen.
Je nachdem wie dick das Kraut geschnitten ist zugedeckt so ca. 15 bis 30 Minuten weich köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen und zum Kraut geben.

Alles Durchmischen und noch für ein paar Minuten weiterköcheln lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Da die Krautfleckerl dabei schnell trocken werden, kannst du etwas Kochwasser aufgießen.

Krautfleckerl abschmecken

Zum Schluss noch frisch gehackte Petersilie zugeben und servieren.

Krautfleckerl

Ich hoffe ich konnte dir diesen österreichischen Klassiker gut erklären und du hast viel Spaß beim nach kochen. Wenn du mehr über Pasta und Nudeln erfahren willst dann besuche meinen Kochkurs in Wien oder schau auf meinen Blog vorbei.

Beste Grüße, 
Julian, der Pastaheld

Leave a comment