Pasta aus Eiern oder auch Pasta fresca genannt, enthält immer frische Eier oder Eigelb. Sie zeichnet sich du einen vollmundigen Geschmack aus und eignet sich hervorragend zum sofortigen Verzehr.
Durch ihren starken eigenen Charakter verträgt sie sich auch mit würzigen Saucen und deftigen Ragouts.

Pasta aus Eiern

Rezept für Pasta aus Eiern


200 g Hartweizengrieß (im Handel auch Nudelmehl oder Durum-Grieß)
2 St frische Eier (frisch und am besten natürlich Bio)
1 Prise Salz
etwas Mehl oder Grieß zum arbeiten

Zubereitung

Mehl und Salz in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen und beide Eier in die Mulde aufschlagen.

Die Eiern mit einer Gabel verquillen und dabei nach und nach den Grieß unter arbeiten. Wenn alles gleichmäßig verteilt ist empfehle ich dir direkt auf dem Tisch oder einen großen Brett zu arbeiten.

Den anfangs noch bröseligen Teig mit kraft und geduld ca. 10 Minuten kneten bis er eine geschmeidige Textur hat.


Die Pause in der dein Nudelteig ruht kannst du nutzen um schon mal die Zutaten für deine Sauce vor zu bereiten, den Tisch zu decken oder den passenden Wein zu probieren…

Teig ruhen lassen

Gib dem Teig für deine Pasta aus Eiern eine halbe Stunde Zeit und lass Ihn abgedeckt rarsten.
Dann geht es ans ausrollen.
Achte darauf immer mit ausreichend Mehl oder Grieß zu arbeiten damit dir dein Teig nicht anklebt oder reißt.

Ausrollen und formen

Zuerst solltest du den Teig mit einem Nudelholz oder mit der soweit flach drücken das er gut in zwischen die Walzen der Nudelmaschine passt. Hast du keine Maschine kannst du den Teig natürlich auch mit dem Nudelholz dünn ausrollen.
Stelle die Walzen nach jedem Durchgang um eine Stufe enger zusammen und meliere den Teig zwischen drin immer wieder.

Wenn dir die Teigbahn zu lange wird kannst du Sie natürlich zwischen durch halbieren. Wenn du die gewünschte Stärke erreicht hast, ich empfehle dir 1 mm dicke, geht es ans schneiden der Nudeln in die gewünschte Form.
Für lange Nudeln wie Fettuccine empfehle ich dir eine Länge von 25 cm.

Zum Schneiden achte nochmal darauf das die Nudeln gut mit Mehl bestäubt sind.
Faltest den Teig 3 bis 4 mal zusammen und schneidest Ihn in der gewünschten Stärke in Streifen. Bedenke das die Nudeln beim kochen noch etwas auseinander gehen. Für Fettuccine empfehle ich dir eine Breite vom 1 bis 1,5 cm breite.

Frische Nudeln sind schnell gekocht. 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser reichen völlig aus. Du kannst Pasta aus Eiern auch roh für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.


In meinem Kochkurs in Wien zeige ich dir viele verschiedene Formen und Zubereitungen. Weitere Rezepte findest du in meinem Blog.
Ich wünsche dir viel Spaß beim nach kochen…

Leave a comment