In diesem Blog zeige ich dir ein einfaches Gnocchi Rezept und wie du diese einfach selbst machen kannst.

Gnocchi Rezept

Kleine Geschichte der Gnocchi

Gnocchi haben eine ebenso lange Tradition Nudeln. Je nach Region werden Sie aus Weizen oder Maisgrieß und Wasser hergestellt. In Südtirol haben Gnocchi auf Brotkrümelbasis eine lange Tradition. Die Kartoffel fand in Italien erst am Anfang des 19 Jahrhundert Verbreitung. Die „Gnocchi di Patate“ werden gern und häufig an der Nordküste Italiens gegessen.
Übersetzt bedeutet „Gnocchi“ schlicht „Klöße“. Und so schlicht Sie sind, so vielseitig sind auch die Zubereitungen. Ob schlicht und einfach mit etwas Butter und Salbei, oder gehaltvoll mit Gorgonzola und Spinat, Gnocchi lassen sich auf viele Arten variieren und genießen. Hier ist mein Gnocchi Rezept…

Gnocchi Rezept

Zutaten für Gnocchi

Gnocchi

700      g          Mehlige Kartoffel
2          Stk      Eigelb
Muskat, Salz
150      g          doppelgriffiges Mehl
Mehl zum ausrollen

Gorgonzola-Sauce

1          Stk      Zwiebel
etwas Butter oder Öl
150      ml       Schlagobers
50        g         Gorgonzola
100      g         frischer Spinat
Saft und Schale einer halben Zitrone
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Gnocchi

Die Kartoffeln waschen und auf einem Backblech oder Rost für 50 Minuten bei 180° im Backofen garen. Die Kartoffeln noch heiß schälen und mit einer Flotten Lotte oder einer Kartoffelpresse durchdrücken. Für einen guten Teig ist es wichtig möglichst wenig Wasser im Teig zu haben. Dafür die gepressten Kartoffeln auf dem Blech oder in einer weiten Schüssel für 5-10 Minuten aus dampfen lassen.

Wiege nun 500 g der gekochten Kartoffeln ab. Nun zuerst das Mehl zugeben und locker mit den Finger verteilen. Eigelb und Gewürze zugeben und zügig zu einem glatten Teig verkneten.
Fühlt sich dein Teig weich und klebrig an solltest du noch etwas Mehl oder Grieß zugeben.

Um deinen Teig gut verarbeiten zu können teilst du ihn 4 Teile und rollst diese auf eine Stärke von ca. 1 bis 1,5 cm aus. Achte darauf das deine Arbeitsfläche immer gut mit Mehl bestäubt ist.

Mit einer bemehlten Teigkarte oder einem Messer leicht schräge Gnocchi abstecken. Damit diese nicht wieder aneinander kleben die einzelnen Gnocchi bestäuben und vorsichtig in Mehl wenden.
Wenn du ein Gnocchibrett hast kannst du deine Gnocchi auch über dieses Streichen und so das typische Rillenmuster erzeugen. Wenn es schnell gehen muss kannst du darauf aber auch verzichten.
Koche deine Gnocchi in reichlich gut gesalzenem Wasser für ca. 3 bis 4 Minuten. Wenn Sie anfangen an der Oberfläche zu schwimmen sind Sie auch schon fertig.

Gorgonzola Sauce

Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butter oder Öl glasig dünsten. Wenn die Zwiebel beginnen Farbe zu nehmen mit Schlagobers ablöschen. Obers aufkochen und den Gorgonzola zugeben.

Die Sauce köcheln lassen und dabei den Gorgonzola schmelzen lassen. Mit Zitronenschale, Saft und Muskat würzen. Salzen solltest du erst wenn alle Zutaten zusammen sind da der Gorgonzola schon sehr viel Würze mit bringt.

Jetzt gibts du die gekochten Gnocchi dazu und lässt sie in der Sauce einmal aufkochen.

Gib den gewaschenen Spinat dazu und lass auch Ihn für 1 bis 2 Minuten in der Sauce köcheln.

Jetzt kannst du deine Gnocchi probieren und nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Anrichten empfehle ich dir ein paar geröstete Sonnenblumenkerne oder geröstete Nüsse über die Gnocchi zu streuen. Sie geben deinem Gericht noch ein wenig Röst-Aromen und einen spannenden Crunch.

Gnocchi mit Gorgonzola Sauce

Wenn du lernen möchtest wie du Gnocchi und andere tolle Pasta einfach und lecker selbst zubereiten kannst dann Besuch einen meiner Kochkurse.

Leave a comment