piselli e prosciutto

Was im deutschen Sprachraum die Schinkennudeln (oder Fleckerln) sind, ist in der italienischen Küche Pasta con piselli e prosciutto. Ein schnelles Gericht das mit wenigen Zutaten auskommt. Vielleicht ist dieses Gericht auch deshalb vor allem bei Familien beliebt weil sich die Zutaten lange halten und oft auch der Schinken als „Resterl“ im Kühlschrank umhergeistert.

Doch tut man piselli e prosciutto unrecht wenn man seine Beliebtheit nur auf seine Qualität als Resteessen reduziert. Es ist die Kombination von würzigem Schinken, süßen Erbsen und vollmundigem Schlagobers (Sahne) die für ein rundes Geschmackserlebnis sorgen.

Welche Pastasorte passt zu piselli e prosciutto?

Wie so oft gilt auch für piselli e prosciutto die Faustregel: Je dicker/gröber die Sauce umso größer die Pasta.
Da wir es durch Schinken und Erbsen mit einer eher gröberen Sauce zu tun haben empfehlen sich hier eher kurze Sorten wie Penne, Farfalle oder Hörnchen-Nudeln. Für das Shooting dieses Rezeptes habe ich mich nicht an meine eigene Empfehlung gehalten und bunte Spaghetti aus meinem Shop gewählt. Es war gerade Osterzeit und die bunten Nester haben einfach gerade gut dazu gepasst.

Zutaten

Da sich dieses Gericht in der spontanen Küche zuhause ist und sich die Mengen meistens nach dem verfügbaren Kühlschrank-Inhalt richten, gebe ich nur grobe Mengenangaben an. Das Rezept ist für 2 Erwachsene gedacht.

250 g Pasta nach Wahl (z.B. Pastaheld Spaghetti-Nester)
1/2 Pkg. Erbsen (TK)
200 g gekochter Schinken in Würfel (was gerade weg muss)
1 Stk Zwiebel, geschält und gewürfelt
1 Stk Knoblauch, geschält und fein geschnitten
150 ml Schlagobers (es geht auch Frischkäse)
Frische Kräuter (z.B. Kresse)

Ich habe zum Schluss noch zwei hart gekochte Eier gehackt und beim anrichten ober drauf gegeben. Wie gesagt, es war gerade Osterzeit.

Zubereitung piselli e prosciutto

Auch wenn die Erbsen noch gefroren sind geht die Zubereitung doch recht schnell. Deshalb solltest du als erstes dein Nudelwasser aufstellen. Sobald es kocht ausreichend Salzen und die Pasta nach Anleitung oder Geschmack kochen.
Für die piselli e prosciutto zuerst Zwiebeln in etwas Öl oder Butter anschwitzen und glasig dünsten.

Die Erbsen und den Knoblauch zugeben und für ein paar Minuten mitdünsten lassen. Den Schinken zugeben und mit Obers aufgießen.

Die Sauce nun ein wenig köcheln lassen. Wenn Sie dir dabei ein wenig zu dick wird kannst du mit einer Schöpfkelle etwas Kochwasser deiner Nudeln abschöpfen und damit deine Sauce verdünnen.
Würzen nicht vergessen. Salz, Pfeffer und ein bisschen Muskatnuss.
Wenn deine Nudeln soweit sind abgießen und unter die Sauce mischen.

Nochmal abschmecken und mit frischen Kräutern und evtl. gehacktem Ei bestreuen und servieren.

piselli e prosciutto

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachkochen. Wenn du noch keine Nudeln dafür im Haus hast dann schau doch mal in meinem Online-Shop vorbei. Dort findest du handgemachte Pasta zum kochen und verschenken.